Fandom


Riftstalker ist ein Behemoth in Dauntless.


EigenschaftenBearbeiten

Riftstalker gehört zu den Behemoths, die eine unvorbereitete Gruppe in beängstigender Effizienz niederstrecken können.

Nicht nur ist er wendig und schnell genug, um auch dem zornigsten Embermane Konkurrenz machen zu können, dazu baut er außerdem Portale und kann plötzlich verschwunden sein, um aus dem Hinterhalt massiv Schaden auszuteilen. Dies macht er dann und wann sogar methodisch und schaltet auch schon mal gezielt einen nach dem anderen aus - schnelles Ausweichen ist also Pflicht!

Genauso gerne feuert er aus mehreren Portalen massive Kugeln der Finsternis oder greift auf den Statuseffekt Korrumpierung zurück, der kontinuierlich Schaden auslöst bis man den Riftstalker mit einem Angriff trifft.

Er kann den Spieler, ähnlich Shrowd, in die Schattenwelt entführen und ihn dort mit Klonen und Schattenkugeln quälen bis man ihn wieder mit mehreren Angriffen erwischt.

Nimmt man die Korrumpierung in Kauf, kann man sich allerdings so positionieren, dass er es viel schwerer hat, jmnd zu treffen.

Waffen und RüstungBearbeiten

Riftstalkers Rüstung ist vor allem für aggressives Attackieren als Kettenklingenkämpfer eine helle Freude, doch auch mit Speer und Schwert kam ich bisher gut damit zurecht.

Sowohl Technik- als auch Mobilitätszellen gestatten eine zusätzliche Oberhand für schnelle Angriffe.

Die Waffen, die Riftstalker liefert, gewähren ebenfalls einen aggressiven Stil und gewähren kontinuierlich Schadensboni, umso mehr der Schatten um den Spieler erscheint.

Auch ein Kämpfen ohne Rücksicht auf Verluste oder ein großer Verlust an Gesundheit kann dank der wilden Raserei für guten Schaden sorgen.

TriviaBearbeiten

Der Riftstalker basiert optisch stark auf einer Sphynx, einer Nacktkatze, die ebenfalls auch durch große ohren und einem dünnen Körper heraussticht. Diesem Design wurden auch Elemente von Fledermäusen beigefügt.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.